Marcel WinatschekPhilosophische Texte über Gestaltung, Informatik und digitale Populärkultur
Meat Beat: Mädchen, die sich mit toten Tieren verprügeln
© Death Collective

Meat BeatMädchen, die sich mit toten Tieren verprügeln

Dass die Menschheit nur eine etwas kranke Fernsehsendung auf einem außerirdischen Kanal ist, beweisen wir wohl öfter als uns allen lieb ist. Hier streiten wir uns um Landmassen, dort frieren wir wochenlang vor dem Apple Store, da drüben verschlingen wir so viele Hot Dogs wie nur irgendwie möglich – obwohl ein paar Meter weiter unschuldige Menschen verhungern.

Und wenn ihr dann, warum auch immer, dachtet, dass wir uns langsam wieder auf dem Weg der intelligenten Besserung befinden, dann läuft uns so etwas hier über den Weg: Ein Video namens Meat Beat, in dem sich Mädchen gegenseitig mit toten Tieren verhauen – weil irgendwer da draußen einen Fetisch hat, der selbst mich erröten lässt.

Solltet ihr beim Ansehen auch nur irgendwelche Gefühle bekommen und eure Freundin will den Scheiß, den ihr ihr sonst so vorschlagt, einfach nicht mitmachen, dann setzt sie doch einmal vor dieses Video. Womöglich lässt sie sich dann auch mit Rindfleisch verprügeln, wenn ihr ihr dafür nicht immer wieder Dinge in ihr anderes Loch stecken wollt.

Meat Beat: Mädchen, die sich mit toten Tieren verprügeln© Death Collective

Kommentar schreiben